STAATSTHEATER KARLSRUHE

DAS STAATSTHEATER KARLSRUHE

MALSAALVORSTAND SEIT 2014

Dieses Mehrspartentheater umfasst die Sparten Oper, Balett, Schauspiel, Junges Staatstheater und Volkstheater. Es  ist Hauptspielort der jährlichen Händelfestspiele in Karlsruhe und alle zwei Jahre Ausrichter der für die Europäischen Kulturtage. Generalintendant ist seit 2011 Peter Spuhler.

Einblicke auf und hinter die Bühne des Staatstheater Karlsruhe.

Staatstheater Karlsruhe – Brunnen

Bühne: B.Bauer
Foto: Giuseppe Viva
Generalintendant: Peter Spuhler

La Bohéme – Bronze imitation

Bühne: B.Bauer
Foto: Giuseppe Viva
Generalintendant: Peter Spuhler

Theatermaler Werkzeuge

Falstaff – Friedhofs Kulisse

Bühne: Nikolaus Webern
Foto: Giuseppe Viva
Generalintendant: Peter Spuhler

Wolkenherstellung Spamalot

Bühne: Manuel Kolip
Foto: Giuseppe Viva
Generalintendant: Peter Spuhler

Macbeth

Bühne: Phillip Fürhofer
Foto: Falk von Traubenberg
Generalintendant: Peter Spuhler

Sehenswerte Videos von Theaterproduktionen am Staatstheater Karlsruhe.

L´Elisir D´amore

L´Elisir D´amore (Der Liebestrank)

Nemorino liebt Adina. Doch er traut sich nicht, seine Gefühle zu offenbaren, zumal seine Angebetete sich nur wenig für ihn interessiert. Weil Adina nur noch Augen für den attraktiven Soldaten Belcore hat, greift Nemorino zu außergewöhnlichen Mitteln und lässt sich vom wunderheilenden Quacksalber Dulcamara den titelgebenden „Liebestrank“ andrehen, der nichts anderes als Rotwein ist und dennoch alles auf den Kopf stellt. Donizetti vertonte das heitere und gleichzeitig rührend-melancholische Liebesabenteuer mit einer mitreißenden Musik und machte sich mit Nemorinos zart schmelzender Romanze „Una furtiva lagrima“ unvergessen. Dieser Klassiker der italienischen Oper, mit dem wir nach DIE REGIMENTSTOCHTER und I CAPULETI E I MONTECCHI die Karlsruher Belcanto-Linie fortsetzen, hält Paraderollen u. a. für Uliana Alexyuk, Ks. Ina Schlingensiepen und Agnieszka Tomaszewska sowie Jesus Garcia und Eleazar Rodriguez bereit. Es inszeniert der Florentiner Jacopo Spirei, der mit seinem Team und feinsinnigem Humor bereits Verdis Falstaff auf die Karlsruher Bühne gebracht hat. Er arbeitete bisher u. a. in Salzburg, Kopenhagen, Bologna und Wien. Das Bühnenbild entwirft erneut Nikolaus Webern, der 2011 in Graz den „ring award off“ gewann. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen unseres italienischen Kapellmeisters Daniele Squeo, der Publikum und Presse mit seinem stilsicheren Dirigat von I CAPULETI E I MONTECCHI begeisterte.

MUSIKALISCHE LEITUNG Daniele Squeo REGIE Jacopo Spirei BÜHNE Nikolaus Webern KOSTÜME Sarah Rolke CHOR Ulrich Wagner LICHT Rico Gerstner DRAMATURGIE Raphael Rösler THEATERPÄDAGOGIK Sarah Modeß.

Veröffentlicht am 27.10.2016
Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti. Libretto von Felice Romani.
In italienischer Sprache mit deutschen & englischen Übertiteln.

Quelle: www.youtube.de und www.staatstheater.karlsruhe.de

 

Monty Python´s Spamalot

Monty Python´s Spamalot

Britannien im Jahre 932 nach Christus: SPAMALOT erzählt mit frechem Witz die Legende von König Arthur, der mit seinem Diener zur Suche nach dem Heiligen Gral aufbricht – ein Stoff wie in der Oper PARSIFAL. Unterstützt wird der liebenswert-schrullige Monarch von den Rittern der Tafelrunde, einer schrägen Truppe von Muttersöhnchen und Möchtegern-Helden. Sie begegnen merkwürdigen Gestalten wie dem Schwarzen Ritter oder dem grausamen Kaninchen. Die Burg Camelot sieht aus wie ein LasVegas-Casino und Lancelot entpuppt sich als Samba-Tänzer. Selbstverständlich gibt es auch eine Liebesgeschichte – und die Kunstform Musical wird mit viel Herz parodiert. Das Stück beruht auf der Komödie DIE RITTER DER KOKOSNUSS der legendären Komikertruppe Monty Python, die gerade in London ihr Revival gefeiert hat. Die Geschichte wurde von Eric Idle mit Monty-PythonSketchen und Songs wie ALWAYS LOOK ON THE BRIGHT SIDE OF LIFE angereichert. Am Broadway gewann MONTY PYTHON’S SPAMALOT drei Tony Awards, darunter als bestes Musical.

Ingmar Otto, Intendant des Kammertheaters Karlsruhe, hat dort erfolgreich musikalische Theaterstücke auf die Bühne gebracht, zuletzt die Rocky Horror Show, COMEDIAN HARMONISTS, IM WEISSEN RÖSSL und CABARET. Für den Musical-Sound mit Esprit sorgt Clemens Rynkowski, bekannt als Bandleader aus ALICE UND EIN SOMMERNACHTSTRAUM. Die Produktion setzt die musikalische Linie des SCHAUSPIELS nach DYLAN und RIO REISER fort.

REGIE Ingmar Otto MUSIKALISCHE LEITUNG Clemens Rynkowski BÜHNE Manuel Kolip KOSTÜME Andy Besuch LICHT Christoph Pöschko CHOREOGRAFIE Danny Costello DRAMATURGIE Brigitte A. Ostermann THEATERPÄDAGOGIK Verena Lany

Veröffentlicht am 06.10.2015

Ein neues Musical, liebevoll zusammengeklaut aus dem Monty Python Film DIE RITTER DER KOKOSNUSS
Musik von John du Prez & Eric Idle
Buch & Liedtexte von Eric Idle

Quelle: YouTube.de und www.staatstheater.karlsruhe.de

Terror 

Terror

Auf der Bühne verhandelt wird der Fall Lars Koch. Der Kampfpilot wird beschuldigt 164 Menschen ermordet zu haben, indem er eine Lufthansa-Maschine auf dem Weg von Berlin nach München abschoss. Er argumentiert, keine andere Wahl gehabt zu haben, da sich der Airbus in der Hand eines Terroristen befand. Dieser hatte damit gedroht, den Jet in die mit 70.000 Zuschauern besetzte Allianz-Arena zu steuern. Die Entscheidung über diesen Fall legt von Schirach jeden Abend neu in die Hand des Publikums, das am Ende des Gerichtsdramas über Schuld oder Unschuld Kochs befindet. Darf Leben gegen Leben, gleich welcher Zahl, aufgewogen werden? Dürfen wir im Sicherheitswahn unser Grundgesetz aufweichen? Ist genau das das Ziel der Terroristen? Das zur Zeit erfolgreichste Stück in Deutschland lässt keinen unbeteiligt. Die Abstimmungsergebnisse aller Aufführungen von TERROR werden unter www.terror.theater dokumentiert. Der Bestsellerautor und Strafverteidiger von Schirach konstruiert in seinem ersten Theatertext nicht nur einen brisanten Prozess in Zeiten eines erhöhten Sicherheitsbedürfnisses, sondern auch eine hoch emotionale Situation.

Der Regisseur Martin Schulze stellt sich mit dieser Arbeit dem Karlsruher Publikum vor. Er inszeniert u. a. am Staatstheater Kassel, am Staatstheater Braunschweig und am Schauspiel Essen. Sein Kasseler HAMLET von 2009 brachte ihm in der Kritikerumfrage von „Theater heute“ eine Nominierung als „Bester Nachwuchskünstler“ ein.

REGIE Martin Schulze BÜHNE & KOSTÜME Pia Maria Mackert LICHT Joachim Grüssinger DRAMATURGIE Axel Preuß THEATERPÄDAGOGIK Verena Lany

Veröffentlicht  auf Youtube am 07.10.2016
von Ferdinand von Schirach

Quelle: Youtube.de und www.staatstheater.karlsruhe.de

Videoquellen: www.staatstheater.karlsruhe.de &  https://www.youtube.com/channel/UCk5_wayxQXeVZ0rwukON8kw

Besuchen Sie das Staatstheater Karlsruhe. Es lohnt sich.

Weitere Bühnenmaler Arbeiten fürs Auge.

Menü